Die Top-Adresse für
Bauartikel und Feuerverzinkung

Wir bringen Qualität auf´s Dach...

Mit der Produktion sicherheitsfördernder und werterhaltender Produkte rund ums Dach hat LEHMANN schon lange
einen Namen und einen guten Ruf in der Branche

Informationen

Zurück    

Ausbildung zum
Werkzeugmechaniker Stanztechnik (m/w)

für Ausbildungsbeginn 09.2017



Der Werkzeugmechaniker Stanztechnik baut Werkzeuge, die in einzelnen oder mehreren Arbeitsschritten fertige Teile aus Blech herstellen. Dabei wird in denen unter anderem umgeformt, tiefgezogen und ausgeschnitten. Da die Arbeitsaufgaben oft mehrere Wochen und Monate dauern, ist für diesen Beruf eine gewisse innere Ruhe und Ausdauer erforderlich. Der Werkzeugmechaniker muss sich in der Mechanik sowie der manuellen und der maschinellen Zerspanung (Drehen, Fräsen, Bohren) genauso wie in der Pneumatik und der CNC-Programmierung auskennen.

Bei LEHMANN erhalten Sie eine sehr praxisorientierte Ausbildung in allen Bereichen unseres Unternehmens (Werkzeugbau, Instandhaltung, Schweißerei, Einrichter, Entwicklung, Konstruktion, Messe, CNC- Ausbildung). Wenn Sie Initiative und Engagement zeigen, übertragen wir Ihnen gerne Verantwortung und Handlugsspielräume. Je nach persönlichem Ziel und betrieblichem Einsatz haben Sie später eine Fülle von Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, z.B. Industriemeister/-in, Techniker/-in, Betriebswirt/-in.


Ausbildungsdauer

  • 3 ½ Jahre im dualen System (Berufsschule und Ausbildung im Betrieb)

Schulische Voraussetzungen

  • Mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss

Sonstige Voraussetzungen

  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Sehr genaues und selbständiges Arbeiten
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Kreativität
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
Wichtige Schulfächer wie Mathematik-, Physik-und Technikunterricht sollten Sie interessieren und auch Spaß machen.


Ausbildungsinhalte / Tätigkeiten

  • Manuelles und maschinelles Spanen
  • Herstellen von Werkstücken unter Berücksichtigung der Verknüpfung verschiedener maschineller Fertigungsverfahren
  • Elektropneumatik
  • Montieren und Demontieren von Geräten und Baugruppen, Werkzeugen sowie von Vorrichtungen
  • Optimieren und Prüfen von Programmen für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen
In der Berufsschule werden berufsbezogene Inhalte wie Instandhaltung, Fertigungstechnik, Bauelemente, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie allgemeinbildende Inhalte wie Deutsch und Religionslehre vermittelt.


Abschluss


Facharbeiterbrief (IHK).


Einsatz im Betrieb


Der Werkzeugmechaniker arbeitet im Werkzeugbau. Er erledigt hier alle anfallenden Tätigkeiten, wie z.B. Neubau oder Reparatur von Werkzeugen und Betriebsmitteln (z.B. Prüfanlagen).