Die Top-Adresse für
Bauartikel und Feuerverzinkung

Service Portal

Dieser Bereich enthält die aktuelle Preisliste, Hinweise zum feuerverzinkungsgerechten Konstruieren sowie Downloads und Links.

Feuerverzinkungsgerecht konstruieren



ACHTUNG! Detaillierte Arbeitsblätter auf der Seite des Institut Feuerverzinken www.feuerverzinken.com/wissen/arbeitshilfen/arbeitsblaetter/ .



Konstruktion



Keine Sperrigen Bauteile

Sperrige Bauteile können zu Transport- und Verzinkungsproblemen führen; ebene Bauteile lassen sich qualitativ besser und wirtschaftlicher verzinken. Bei Hohlprofilen sind Zulauf- und Entlüftungsöffnungen vorzusehen.








Tote Winkel und Ecken vermeiden -
Öffnungen an Überlappungen versehen.

Auch bei Rahmenkonstruktionen aus offenen Profilen sind Zulauf- und Ablaufmöglichkeiten vorzusehen.












Zulauf- und Entlüftungsöffnungen vorsehen

Die Mindestgrößen in der unten stehenden Tabelle gelten für mittelgroße Konstruktionen bis zu einer Länge von ca. 6 m. Bei langen Profilen sind die Größe bzw. die Anzahl der Löcher zu erhöhen.

Die Anordnung und die Größe der Öffnungen beeinflussen die Qualität der Feuerverzinkung.

Ohne Öffnungen keine Feuerverzinkung von Hohlkonstruktionen möglich wegen Explosionsgefahr.


Nicht überprüfbare verdeckte Bohrungen können aus Sicherheitsgründen nicht akzeptiert werden.











Verzug vermeiden

1. Geeignete Schweißfolge einhalten.
2. Möglichst symmetrische Querschnitte wählen.
3. Ausdehungsmöglichkeiten schaffen z.B. durch Radien, Sicken oder pyramidenförmige Kantungen.
4. Sehr unterschiedliche Materialdicken möglichst vermeiden.









Profile nicht flächig schweißen









Fertigung



Keine Farbe, keine Schweißschlacke

Bauteile sind frei von Farbe (Beschichtungen), Schweißschlacke, bzw. -rückstände (z.B. Schweißsprays, Rückstände vom Schutzgassschweißen) und ähnlichem anzuliefern, da diese Substanzen in der Vorbehandlung nicht entfernt werden können und zu Fehlstellen führen.









Anhänger ermöglichen

Zulauf- und Entlüftungsöffnungen möglichst senkrecht unter Anhängemöglichkeit.




Tabelle

Auf ausreichende Größe und Anzahl von Zulauf- und Entlüftungsöffnungen achten!

Hohlprofil-Abmessung in mmMindestloch-O in mm
bei einer jeweiligen An-
zahl der Öffnungen von:
124
151520 x 108  
202030 x 1510  
303040 x 201210 
404050 x 301412 
505060 x 40161210
606080 x 40201210
8080100 x 60201612
100100120 x 80252012
120120160 x 80302520
160160200 x 120402520
200200260 x 140503025

Lesebeispiel zur Tabelle links:

Ein Hohlprofil mit den Abmessungen
60 mm x 40 mm
benötigt an jedem Ende entweder
  • mindestens eine Öffnung
    mit einem Durchmesser von 16 mm
oder
  • mindestens zwei Öffnungen
    mit einem Durchmesser von 12 mm
oder
  • mindestens vier Öffnungen
    mit einem Durchmesser von 10 mm.




Hinweise

  • DIN EN ISO 1461 und DIN EN ISO 14713 Teil 1 und 2 berücksichtigen.
  • Für die tragende Bauteile und Bauregel-Liste A ist die DASt-Richtlinie 022 zu berücksichtigen.
  • Stahlsortenauswahl gemäß DIN EN 10025.
  • Zu feuerverzinkten Konstruktionen gehören feuerverzinkte Verbindungselemente, gemäß DIN EN ISO 10684.
  • Stahlteile möglichst frei von Öl und Fett anliefern.
  • Stähle mit kritischen Silizium-Gehalten neigen zur Bildung dicker Zinküberzüge, die ein graues Aussehen haben können.
  • Zur Vermeidung von Nacharbeit sollten Schraubenlöcher, falls möglich, 2 mm über Nenndurchmesser ausgeführt werden.
  • Transport- oder Montageschäden am Korrosionsschutz sind fachgerecht auszubessern.
  • Konstruktions- und/oder fertigungsbedingte Spalten und Poren, z.B. in Schweißverbindungen, sind zu vermeiden.